9:5 Sieg im Spitzenspiel gegen Wehen: TVI kehrt nach einem Jahr in die Bezirksoberliga zurück!

Die Dramaturgie des Spielplanes hätte nicht spannender sein können: Im
letzten Saisonspiel mussten wir uns mit dem punktgleichen TV Wehen messen,
mindestens ein Unentschieden sollte gelingen, um die Meisterschaft und den
sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga sicher zu stellen.

Vor einer stattlichen Zahl von Zuschauern traten beide Mannschaften in
Bestbesetzung an. Die Doppel sollten bereits die Weichen stellen:

Herrchen/Götz verloren erwartungsgemäß gegen das Wehener Spitzendoppel
Richter/Zimermann 3:0, wenn auch im 1. und 3. Satz jeweils knapp 9:11. Dabei zeigte vor allem Richter jeweils beim Stand von 9:9 seine Klasse.
Perger/Mätz holten den eingeplanten 1. Punkt mit 3:1 gegen Diel/Pählich. Um
nicht wie im Rückspiel nach den Doppeln schon in Rückstand zu geraten, war
ein Punkt unseres Spitzendoppels - wenn nicht eingeplant - so jedenfalls
erfofft. Nach einem unglücklichen 10:12 im 3. Satz und 1:2 Rückstand,
jedenfalls aber spätestens nach einem 4:9 Rückstand im 5.Satz waren alle
Hoffnungen - fast - erledigt. Ein Time-Out bei diesem Stand brachte unsere
Jungs aber zurück ins Spiel und die Wehener auf die Verliererstraße. Mit
unwiderstehlichem Endspurt gewannen Kreidel/Neiter 11:9. Ein erster
Knackpunkt im Spiel. Die beiden Spitzeneinzel gingen deutlich an Wehen,
Kreidel gegen Manhart und Herrchen gegen Richter verloren jeweils 0:3; trotz
manchem knappen Satz musste man die spielerische Übermacht des Wehener
Spitzenpaarkreuzes neidlos anerkennen.

In der Mitte sollte dann aber schon die Vorentscheidung fallen. Perger
gewann nach unnötig verlorenem 1. Satz noch sicher 3:1 gegen Beckmann, Götz gewann erstmals gegen Angstgegner Zimmermann mit 13:11 im 5. Satz nach zunächst vergebenem und sodann abgewehrten Matchball. Mit 4:3 ging es in die Einzel im hinteren Paarkreuz, wo wir sicher beide Punkte erwarteten. Trotz erkennbarer Nervosität setzten sich Neiter (3:1 gegen Pählich) und Mätz (3:1 gegen Diel) im Ergebnis sicher durch und bauten den Vorsprung auf 6:3 aus.

Das zwischenzeitliche 6:5 durch erneuten Verlust der Spitzeneinzel (Kreidel
0:3 gegen Richter, Herrchen 0:3 gegen Manhart) war nicht zu vermeiden, aber
ohne Konsequenzen. Die an diesem Tag gut aufspielende Mitte brachte bereits
den notwendigen 8. Punkt zur Meisterschaft:

Perger spielte im 5. Satz gegen Zimmermann unwiederstehlich auf wie in alten
Zeiten; beim Stande von 2:2 gelangen 7 Schüsse in Folge, ohne dass der
Gegner auch nur den Hauch einer Chance hatte, wenigstens in der Nähe des
Balles zu sein. Standing Ovations der Zuschauer waren die Folge. Mit 11:6
ging der 5. Satz sicher an Perger. Götz setzte sich, nach einer kleinen
Formschwäche im 3. Satz, sicher mit 3:1 gegen Beckmann durch.

Das hintere Paarkreuz hatte dann leichtes Spiel. Mätz gewann zunächst auch
sein 2. Spiel gegen Pählich 3:0 und blieb damit in der Rückrunde
ungeschlagen. Neiter nahm ihn anschließend mit einem 3:1 gegen Diel aus der
Wertung.

Dieser Sieg war nach den Pleiten gegen Schierstein, VfR und vor allem
Erbenheim nicht zu erwarten, aber letztlich einer konzentrierten
Mannschaftsleistung zu verdanken und im Ergebnis auch verdient. Ein schöner
Saisonabschluss! Wir freuen uns auf die Bezirksoberliga. Unser
Altersdurchschnitt wird dann bei 59 Jahren liegen, beste Voraussetzungen für
eine erfolgreiche Mission "Nie mehr Bezirksliga"!

Tischtennis - Abschluss Verbandsrunde 2012/13

Damen – Verbandsliga

 

Damen- Mannschaft

Aufstellung: Alexandra Kopp, Katja Weiß,Inga Burneleit, Anja Schmidt,

Kira Köhler und Verena Aldazabal

 

Nach einer erfolglosen Vorrunde, gestaltete sich die Rückrunde für das Damen-Team etwas freundlicher. Immerhin gab es beim Vorletzten und Mitabsteiger TTF Frohnhausen ein 7:7 Remis. Dazu gab es noch knappe Niederlagen gegen SKG Bad Homburg 5:8 und Spvgg.Hochheim mit 6:8.  Nun steigt man nach über 2 Jahr-zehnten Verbands- und Hessenliga Zugehörigkeit in die Bezirksoberliga ab.

  

Die Saisonbilanzen waren: Kopp (18:25),Weiß (0:6), Burneleit (9:28) ,Schmidt (12:21), Köhler (2:30) und Aldazabal (0:4)  Die Doppelbilanz war 8:28 Spiele.      

 

Herren  -  Bezirksoberliga

 

1.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Markus Kreidel, Peter Herrchen, Klaus Götz-Weil, Martin Perger,

Heinz-Dirk Neiter und Rolf Mätz

 

Mit 10:34 Punkten belegte man am Ende Platz 12.

Bis zum vorletzten Spieltag konnte sich das Team noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Leider gab es dort beim direkten Konkurrent  um die Abstiegsplätze, SKG Bad Homburg, eine 7:9 Niederlage. Davor war die ganze Rückrunde recht unglücklich verlaufen. Gepunktet wurde nur gegen die Spvgg. Hochheim II mit 9:5 und gegen die SG Anspach II mit 8:8. Knappe und auch vermeidbare Niederlagen gab es noch gegen VfR Wiesbaden, TuS Nordenstadt II, TuS Breithardt und TuS Kriftel IV.

Damit ist man nach zwei Jahren in der Bezirksoberliga wieder in die Bezirksliga abgestiegen.

 

Die Saisonbilanzen :

Kreidel: 22:22 Spiele, Herrchen 13:29, Götz 11:29, Perger 16:18,

Neiter 15:15 und Mätz 13:16

Die Doppelbilanz war 31:40 Spiele.

 

 

Herren – Bezirksklasse

 

2.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Heiner Heese, Franz Biebert, Sven-Oliver Krennrich, Andreas Kremer,

Oliver Held und Florian Bauer

 

Mit 16:28 Punkten belegte das Sextett am Ende einen sicheren 8.Platz.

In einer spannenden Rückrunde, wo noch 6 Teams gegen den Abstieg spielten,

war man aber schon spätestens am viertletzten Spieltag durch einen knappen 9:7 Sieg beim Mitabstiegskonkurrenten SC Klarenthal III, gerettet. Davor wurden schon die wichtigen Spiele bei der TSG Idstein mit 9:7 und  beim TV Hattenheim mit 9:6 gewonnen.

Am drittletzten Spieltag wurde zusätzlich noch ein 8:8 beim TV Bad Schwalbach II errungen.

 

Die Saisonbilanzen : Heese 24:15, Biebert 14:20, Krennrich 15:17, Kremer 12:20,

Held 4:5 und Bauer 9:25 . Heiner Heese ist mit seiner 24:15 Bilanz in der Rangliste des  vorderen Paarkreuzes auf Rang 7.

Die Doppelbilanz war 35:39, Heese/Biebert sind in der Doppelrangliste mit 17:7 Spielen auf Platz 6.

 

Herren – 1.Kreisklasse 

 

3. Herren-Mannschaft

Aufstellung:  Matthias Heinrich, Frank Uhlenberg, Alfred Heinen, Marc Diez,             Konstantin Hünewinkel, Tobias Heese-Marcovici , Wolfgang Schröder,  Bernd Horn  und Mahmoud Aramnejad

 

Nach der hervorragenden Vorrunde als Aufsteiger, konnte man auch in der Rückrunde, den 3.Platz mit am Ende 23:13 Punkten halten. Zwar gab es gegen Rot-weiß Biebrich VI eine unnötige 7:9 Heimniederlage, dafür konnte aber beim Tabellenzweiten und Kreisligaaufsteiger TV Erbenheim IV durch eine sehr starke Leistung mit 9:5 gewinnen.

 

Die Bilanzen: Heinrich 21:10, F. Uhlenberg 22:8, Heinen 9:15, Diez 1:3 (nur Rückrunde) Hünewinkel 20:3, Heese-Marcovici 7:8,  Schröder 10:10, Horn 6:7

und Aramnejad 3:5.

 

Die Doppelbilanzen: 31:27, wobei  Heinen/Heinrich mit 12:4 Spielen in der Doppelrangliste auf Platz 4 sind.

 

 

Herren – 2.Kreisklasse

 

4.Herren-Mannschaft

Durch die Kooperation des TV Igstadt, mit der JVA Wiesbaden Holzstraße, bildete dieses Team die 4.Herren-Mannschaft. In dieser Vorrunde gab es leider nur klare Niederlagen, und dadurch steht das Team mit 0:12 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und wird wohl in der nächsten Saison wieder in der 3.Kreisklasse an den Start gehen.

 

Schüler - B – 1.Kreisklasse

 

1. Schüler-Mannschaft

 

Paul Berg, Tom Kraft Alexander Knittel und Thorben Wenzel

 

Das 1.Schülerteam erreichte auf Anhieb mit 19:13 Punkten Platz 5.

Gegenüber der Vorrunde konnte man sich nochmals steigern.

Gegen Vizemeister TV Kostheim (6:1) und TG Naurod (6:4) konnte man sogar gewinnen.

Gegen beide Teams hatte man in der Vorrunde noch 0:6 verloren.

Als Glücksgriff erwies sich, die Hereinnahme  von Alexander Knittel, für den nicht mehr zur Verfügung stehenden Thorben Wenzel.

Er spielte eine 12:5 Bilanz und schlug dabei den Ranglistenersten Oshana (TV Kostheim) und war dazu noch neuntbester Einzelspieler der Rückrunde.

 

Die Einzelbilanzen: Paul Berg 19:7  (Platz 9 in der Einzelwertung),

Tom Kraft 19:13,  Alexander Knittel 12:5und Thorben Wenzel 11:6

 

2. Schüler-Mannschaft

 

Leonard Lord,  Raphael Lander-Heilmann , Luke Grimmer und Felipe Hernandez

 

Auch für diese Team gab es eine Steigerung zur Vorrunde. Waren es in der Vorrunde nur drei Unentschieden gewesen, so konnte man in der Rückrunde zwei Spiele gewinnen (Gegen TV Kostheim II und Rotweiß Biebrich (Schülerinnen) ) und ein Remis holen.

Das Team liegt mit 8:24 Punkten auf Platz 7 von 10 Teams.

 

Die Einzelbilanzen: Lord 28:14 (damit Platz 6 in der Einzelwertung),

Lander-Heilmann 19:23, Grimmer 6:34 und Hernandez 0:5

 

Schüler - C – Kreisliga (zusammen mit Rheingau-Taunus -Kreis

 

C-Schüler-Mannschaft

Niklas Cibis, Jakob Berg, Philipp Wessel und Luis Herlitzius

 

In der Rückrunde wurde das Team noch Philipp Wessel und Luis Herlitzius erheblich verstärkt. Trotzdem reichte es mit 20:12 Punkten am Ende nur zu Platz 4, knapp hinter dem TV Bad Schwalbach (22:10 Punkte). In Bad Schwalbach wurde aber sogar mit 4:3 gewonnen.

 

Die Einzelbilanzen: Niklas Cibis 21:9 (8.Platz der Einzelwertung), Jakob Berg 16:12 (11.Platz der Einzelwertung), Philipp Wessel 4:0, Luis Herlitzius 6:2,  Luis Warg 1:1, Jesco Krag 0:2, Francois Pfeiffer 1:1 und Felix Schellin 2:0. 

Doppel : Cibis/Berg 7:5 (5.Platz der Doppelwertung)

 

Einzelwettbewerbe

Bedingt durch den Aufschwung im Schüler-Bereich wurde auch mit einer großen Zahl von Spielern an vielen Kreisveranstaltungen teilgenommen.

 

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Nordenstadt erreichten Jesco Krag/Felipe Hernandez  Platz 3 im Schüler-B Doppel.

 

Bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften  in heimischen Igstadt belegte

Alexander Knittel in der Altersklasse (2002) überraschend mit 4:2 Spielen Platz 3.

Lenca Krag wurde sogar in der AK (2004 und jünger) Jahrgangsmeisterin.

 

Bei den Kreisendranglisten in Biebrich erreichte Jakob Berg bei den C-Schülern Platz 4 und qualifizierte sich dadurch für die Bezirksvorranglisten.

 

Beim Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften , der ebenfalls in Igstadt stattfand, wurde Philipp Wessel Kreismeister in der Altersklasse 2002/2003.

Luis Herlitzius schied im Viertelfinale, gegen den späteren Vizemeister,

unglücklich mit 2:3 aus.

Alle anderen Teilnehmer des TVI schieden in den Vorrundengruppen aus.

 

Philipp Wessel war somit, für den Bezirksentscheid in Hofheim - Wallau qualifiziert.

Dort holte er sich, nach einer großartigen Leistung den Bezirksmeistertitel und qualifizierte sich  für den Verbandsentscheid in Meerholz bei Hanau.

Auch dort kam er bis ins Viertelfinale, schied aber gegen den späteren Hessenmeister knapp mit 1:3 aus.

 

 

 

 

Tischtennis - Vorrundenabschluß 2012/13

Damen – Verbandsliga

Damen- Mannschaft

Aufstellung: Alexandra Kopp, Katja Weiß, Anja Schmidt, Inga Burneleit,

Kira Köhler und Verena Aldazabal.

 

Im Mai 2012 war das Team in der Abstiegsrelegation schon in die Bezirksoberliga abgestiegen. Da im Juni aber eine Mannschaft in einer höheren Spielklasse seinen Rückzug bekannt gab, konnte man doch in der Verbandsliga weiterspielen.

 

Allerdings hatte Susanne Denzer den Verein schon in Richtung ihrem

Heimatverein RW Mainz-Finthen verlassen. Dafür gelang es, die ehe-

malige Wallauer Nachwuchsspielerin zu reaktivieren.

Das es in dieser Saison dadurch noch schwerer würde die Klasse zu halten,

war von vorn herein klar, da diese Saison sogar durch die Umstrukturierung in höheren Spielklassen, 4 Teams absteigen müssen. Zu dem auch noch nach dem 3.Spieltag, Mannschaftsführerin Katja Weiß nicht mehr spielen konnte, da sie Nachwuchs erwartet.

So gab es durchwegs klare Niederlagen, lediglich in den letzten beiden

Vorrundenspielen knappe 5:8 Niederlagen gegen Rot-weiß Biebrich und den Tabellenzweiten TuS Hornau.

Die Einzelbilanzen waren: Kopp (10:10),Weiß (0:6),Schmidt (1:12),

Burneleit (5:11), Köhler (0:16) und Aldazabal (0:3)

 

Herren - Bezirksoberliga

1.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Markus Kreidel, Peter Herrchen,  Götz-Weil, Heinz-Dirk Neiter, Martin Perger und Rolf Mätz.

 

Nach dem knappen Klassenerhalt in der vergangenen Saison, war es von vorn

herein klar, dass es in dieser Saison nicht lichter werden würde, da es auf jeden Fall drei Absteiger geben würde. In den ersten beiden Saisonspielen

konnte man gegen den Aufsteiger Spvgg.Hochheim II (9:6) und den Ortsnachbarn TuS Nordenstadt II (9.1) siegreich gestalten.

Dann gab es aber im Saisonverlauf einige knappe Niederlagen. Nur gegen TuS Breithardt (8:8) und SKG Bad Homburg (9:6) konnte noch gepunktet werden.

So steht man nach der Vorrunde mit 7:15 Punkten auf dem 10.Platz und

einem Abstiegsrang.

Allerdings sind der TuS Breithardt (8:14 Punkte) und die SKG Bad Homburg

(9:13 Punkte) nur knapp davor.

 

Die Einzelbilanzen der Vorrunde sind:

Kreidel: 15:7 Spiele, Herrchen 7:14, Götz 7:13, Neiter 4:10, Perger 9:8

und Mätz 7:10.

Die Doppelbilanz war 15:19 Spiele.

 

 

Herren – Bezirksklasse

2.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Heiner Heese, Franz Biebert, Sven-Oliver Krennrich, Oliver Held, Andreas Kremer, Florian Bauer und Marc Diez

Mit 9:13 Punkten belegt man nach der Vorrunde Platz 8. Damit ist es zu dem ersten Abstiegsplatz ein Vorsprung von 5 Punkten. Leider musste man schon nach dem 2.Spiel auf Oliver Held verzichten, der an einer Knieverletzung laboriert. Auch im vorletzten Spiel musste beim 8:8 beim TV Wehen II noch ein Rückschlag verkraften, da sich Sven Krennrich schon im Anfangsdoppel eine Wadenzerrung zuzog und die beiden Einzel kampflos abgeben musste. Es wäre sonst noch eine bessere Platzierung möglich gewesen, aber auch gegen Bad Schwalbach II, TuS Nordenstadt III und Breithardt II gab es jeweils knappe Niederlagen.

Die Einzelbilanzen der Vorrunde sind: Heese 14:5, Biebert 8:10,

Krennrich 5:10, Held 0:3, Kremer 7:11, Bauer 7:9 und Diez 2:5

Die Doppelbilanz war 17:19

 

Herren – 1.Kreisklasse

3. Herren-Mannschaft

Aufstellung: Matthias Heinrich, Alfred Heinen, Tobias Heese-Marcovici , Frank Uhlenberg, Wolfgang Schröder, Konstantin Hünewinkel, und Bernd Horn.

Als Aufsteiger hatte man sich das Ziel: Klassenerhalt, gesetzt.

Es lief aber von Anfang an besser wie gedacht.

Am Ende der Vorrunde steht man, knapp mit 12:6 Punkte (63:45 Spiele) auf Platz 3, vor TV Frauenstein II 12:6 (63:47) und SC Kohlheck 11:7.

Lediglich gegen die beiden ersten der Vorrunde, TV Erbenheim IV und VfR Wiesbaden IV, gab es Niederlagen. Gegen die Tabellennachbarn TV Frauenstein II und SC Kohlheck gab es zwei eng umkämpfte 8:8 Unentschieden, wo jeweils erst im Schlussdoppel durch Matthias Heinrich/Alfred Heinen, das Remis gesichert werden konnte.

Die Bilanzen: Heinrich 11:4, Heinen 3:8, Heese-Marcovici 5:3,

F. Uhlenberg 11:1, Schröder 5:6, Hünewinkel 8:1 und Horn 1:5.

Die Doppelbilanzen: 18:11, wobei Heinen/Heinrich mit 9:0 Spielen das stärkste Doppel der 1.Kreisklasse sind.

 

Herren – 2.Kreisklasse

4.Herren-Mannschaft

Durch die Kooperation des TV Igstadt, mit der JVA Wiesbaden Holzstraße, bildete dieses Team die 4.Herren-Mannschaft. In dieser Vorrunde gab es leider nur klare Niederlagen, und dadurch steht das Team mit 0:12 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und wird wohl in der nächsten Saison wieder in der 3.Kreisklasse an den Start gehen.

 

Schüler - B – 1.Kreisklasse

1. Schüler-Mannschaft

 

Aufstellung: Paul Berg, Tom Kraft und Thorben Wenzel

Das 1.Schülerteam erreichte auf Anhieb in der Vorrunde Platz 4.Platz mit 9:7 Punkten.

Gegen das, auf Platz 3 liegende Team von VfR Wiesbaden IV gab es bei der 4:6 Niederlage allein 5 knappe Einzelniederlagen. Leider war Spitzenspieler Paul Berg gegen die beiden Spitzenteams aus Kostheim und Naurod, wegen einer Verletzung nicht voll einsatzfähig.

 

Die Einzelbilanzen: Paul Berg 10:5 (Platz 9 in der Einzelwertung),

Tom Kraft 10:5 (Platz 9 in der Einzelwertung) und Thorben Wenzel 9:6

 

2. Schüler-Mannschaft

Aufstellung: Leonard Lord, Raphael Lander-Heilmann und Luke Grimmer

Alle drei Jungs spielen ihre 1.Saison und konnten in der Vorrunde 3 Unentschieden erreichen. Einige knappe Niederlagen rundeten das bisher zufriedenstellende Gesamtbild ab.

Das Team liegt mit 3:13 Punkten auf Platz 7 von 10 Teams.

Die Einzelbilanzen: Leonard Lord 15:9 (damit Platz 7 in der Einzelwertung),

Raphael Lander-Heilmann 13:12 und Luke Grimmer 3:21

 

3. Schüler-Mannschaft

Aufstellung: Alexander Knittel, Frederik Angor, Felipe Hernandez und Luis Warg

 

Das Team musste leider schon nach 2 Spieltagen wegen Aufstellungs-

problemen vom Spielbetrieb zurückgezogen werden.

 

Schüler - C – Kreisliga (zusammen mit Rheingau-Taunus -Kreis

C-Schüler-Mannschaft

Aufstellung: Niklas Cibis, Jakob Berg und Finn Andreé

 

In ihrer 1.Saison belegte das „Kloppenheimer Trio) in der Vorrunde, der gemischten Spielklasse mit dem Rheingau-Taunus-Kreis, einen guten 4.Platz mit 10:6 Punkte.

Dabei unterlag man beim Spitzenreiter TTC Walsdorf nur knapp mit 3:4. Gegen den Tabellendritten, TV Bad Schwalbach, gab es sogar einen 4:3 Erfolg. In der Rückrunde kommen zu dem Team auch noch der Vereins- und Mini-Meister Philipp Wessel und der Mini-Vizemeister Luis Herlitzius hinzu, wodurch das Team nochmal erheblich stärker wird.

Zusätzlich wurde das Team auch noch nach einem 4:1 Halbfinalsieg beim TV Kostheim III, und durch einen knappen 4:3 Finalsieg, gegen die FT Schierstein II , Kreispokalsieger im Kreis Wiesbaden. Dafür konnte man bei der Sieger-Ehrung einen riesigen Wanderpokal, für jeden eine Medaille und Urkunde in Empfang nehmen.

Die Einzelbilanzen: Niklas Cibis 13:3 (7.Platz der Einzelwertung),

Jakob Berg 10:4 (10.Platz der Einzelwertung), Finn Andreé 1:15;

Doppel : Cibis/Berg 5:2 (2.Platz der Doppelwertung)

 

Neues aus der Jugendabteilung (Schul-AG):

Die durch die Aktion des Hessischen Tischtennis-Verbandes „Ran an die Platten“, entstandene Schul-AG der Peter - Rosegger - Schule platzt mittlerweile, bei einer Teilnahme von oft, über 20 Kindern aus allen Nähten. Ohne die Mithilfe der beiden FSJ'ler Marlena und Yannick könnte Jugendtrainer Tobias Pietsch den großen Ansturm kaum bewältigen.

 

Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften (Saison 2012/13)

Am 14.12.2012 führte man wieder einen Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften durch.

Hier die Ergebnisse:

 

Altersklasse 2002/03:

  1. Philipp Wessel
  2. Luis Herlitzius
  3. Nick Müller-Rhode-Wittmer
  4. Francois Pfeiffer
  5. Niels Hesse
  6. Jayden Martin

 

Altersklasse 2004 und jünger

Jungen

  1. Tom Rodio
  2. Cosmo Schmeiler
  3. Rafael Serret

 

Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften (Saison 2012/13)

Im März 2013 wird der TV Igstadt, in der Jahnhalle auch Gastgeber, des Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften und der Kreisjahrgangs-

meisterschaften sein.

Termin ist der 16./17.März 2013 sein.

 

 

Vereinsmeisterschaften der Schüler

Am Sonntag, den 16.Dezember 2012, führte man seit langen wieder einmal Nachwuchs-vereinsmeisterschaften durch.

Bei einer Teilnahme von 16 Teilnehmern, setzte sich am Ende überraschend der erst ein paar Wochen von der Schul-AG dazu gestoßene Linkshänder Philipp Wessel.

Er setzte sich im Finale knapp 3:2 gegen Leonard Lord durch.

Hier die Ergebnisse:

  1. Philipp Wessel
  2. Leonard Lord
  3. Tom Kraft
  4. Frederik Angor
  5. Alexander Knittel
  6. Felipe Hernandez
  7. Nick Müller-Rhode-Wittmer
  8. Luke Grimmer

Schülerinnen: Lenca Krag

 

 

Tischtennis - 2011/12

1 Aufstieg, 2 knappe Klassenerhalte und 1 Abstieg in der Relegation

 

Damen – Verbandsliga

 

Damen- Mannschaft

Aufstellung: Susanne Denzer, Alexandra Kopp, Katja Weiß, Inga Burneleit,

Anja Schmidt

 

Mit 12:24 Punkten (88:120 Spielen) belegte das Team am Ende der Saison den  8.Platz,

knapp hinter Rot-weiß Biebrich 13:23 Punkte (80:118 Spiele), und  musste

dadurch in die Abstiegsrelegationsrunde mit den beiden Tabellenzweiten der Bezirksoberligen.

 

Die Gesamtbilanzen waren:  Denzer (23:8), Kopp (17:25), Weiß (18:26),

Burneleit (8:12) und Schmidt (8:8)                                        

 

Die Doppelbilanz des gesamten Teams fiel mit 14:22 Spielen negativ aus.

 

Am 6.05.2012 musste man die Abstiegsrelegation in Elz spielen.

Gegen den Vizemeister der Bezirksoberliga Nord, den TuS Neesbach konnte man

Mit 8:4 gewinnen. Dann kam es zum Entscheidungsspiel gegen den Vize der BOL-Süd,

SG Hattersheim II. Sie hatten auch zuvor gegen den TuSNeesbach, allerdings mit 8:2  gewonnen.

In einem hochdramatischem Spiel gab es am Ende ein 7:7 Unentschieden (22:28 Sätze).

Durch das 2 Spiele schlechtere Spielverhältnis in den Spielen gegen den TuS Neesbach,

belegte man nur Platz 2 und musste in den sauren Apfel des Abstiegs beißen.

 

 

Herren  -  Bezirksoberliga

 

1.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Markus Kreidel, Peter Herrchen,Klaus Götz-Weil, Rolf Mätz, Heinz-Dirk Neiter, und Martin Perger

 

Nach einer von vielen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen geprägten Vorrunde mit nur 6 Punkten konnte die Mannschaft in der Rückrunde alle Spiele nahezu komplett bestreiten und dabei doppelt so viele Punkte sammeln wie in der Vorrunde.

Mit 18:30 Punkten wurde der Klassenerhalt noch souverän geschafft.

Es hat sich gezeigt, dass das Team in Bestbesetzung für einen Mittelplatz in der Bezirksoberliga gut ist, Ausfälle von Stammspielern aber nur sehr schwer kompensiert werden können.

 

Die Einzelbilanzen der Gesamtrunde waren:

Kreidel: 28:20 Spiele, Herrchen: 19:23, Götz: 19:26, Mätz: 15:22, Neiter: 22:12,
Perger: 15:11

Eine Schwachstelle waren die Doppel mit einer Gesamtbilanz von 31: 48 Spielen

 

 

Herren – Bezirksklasse

 

2.Herren-Mannschaft

Aufstellung: Heiner Heese, Oliver Held, Franz Biebert, Sven-Oliver Krennrich, Andreas Kremer, Florian Bauer

 

Ende gut, alles gut! So das Fazit über die Bezirksklassen-Saison der 2. Mannschaft. Als 7. der Vorrunde in die Rückrunde gestartet, konnte man in dieser nur zweimal in Bestbesetzung an den Start gehen. Am vorletzten Spieltag wurde durch einen 9:6 Sieg beim direkten Konkurrenten Hattenheim die Klasse gehalten und am Ende der 8. Platz erreicht. Insgesamt wurden in der Rückrunde 13 Spieler eingesetzt.

 

Die Einzelbilanzen der Gesamtrunde waren: Heese 27:9 (Platz 6 in der Einzelwertung),

Held 9:19, Biebert 12:18, Krennrich 15:16, Kremer 13:18, Bauer 10:11

 und F.Uhlenberg (nur Vorrunde) 1:15

Die Doppelbilanz war 27:42

 

Herren – 2.Kreisklasse 

 

3. Herren-Mannschaft

Aufstellung:  Alfred Heinen, Matthias Heinrich, Frank Uhlenberg, Wolfgang Schröder, Konstantin Hünewinkel, Bernd Horn, Mahmoud Aramnejad, Gerhard Uhlenberg und Wolfgang Geipel

 

Nach der Vorrunde stand der TVI hinter Tabellenführer VfR IV auf Platz zwei, dicht gefolgt von vier weiteren Mannschaften. Umso schmerzhafter war die erneute knappe 7:9 Niederlage gegen TV Kostheim II zum Auftakt der Rückrunde. Doch im weiteren Verlauf verlor man nur noch gegen TuS Dotzheim III, sogar der Meister VfR IV konnte geschlagen werden, so dass man hinter der erklärtermaßen stärksten Mannschaft den zweiten Tabellenplatz halten konnte und damit den Aufstieg in die 1. Kreisklasse erreichte.

 

Die Bilanzen: Heinen 22:10, Heinrich 24:8, F. Uhlenberg 6:5 (nur Rückrunde),

Schröder 16:11, Hünewinkel 10:11, Horn 11:8, M.Aramnejad 5:8, G.Uhlenberg 0:2 (laborierte die gesamte Saison an einer Schulterverletzung) und Geipel 0:2.

Die Jugendersatzspieler erzielten: Tobias Heese-Marcovici 2:2 und Ashkan Aramnejad 1:2

 

Die Doppelbilanzen: Heinen/Heinrich 14:3 (Platz 3 in der Doppelwertung),

Hünewinkel/Horn 8:3, Schröder/F.Uhlenberg 3:3 und Schröder/M.Aramnejad 3:2

 

 

 

 

Herren – 3.Kreisklasse

 

4.Herren-Mannschaft

 

Nach der Kooperation des TV Igstadt, mit der JVA Wiesbaden Holzstraße, bildete dieses Team die 4.Herren-Mannschaft. Bedingt durch einige knappe Niederlagen, belegte man am Ende, mit 12:20 Punkten einen guten 7.Platz von 10 Teams.

 

Jugend/Schüler – Kreisliga

 

Jugend - Mannschaft

 

 

Aufstellung: Tobias Heese-Marcovici, Ashkan Aramnejad, Stephan Kulbe und Paul Podlech

 

Das Team belegte mit 4:28 Punkten Platz 8. In der Rückrunde wurden allein drei Spiele knapp mit 4:6 verloren.

 

Bilanzen: Heese-Marcovici 24:7, Aramnejad 7:13, Podlech 1:20 und Kulbe 1:21

Dazu kamen noch die folgenden Ersatzspieler zum Einsatz:

Anna-Lena Busch, Florian Mellentin, Patrick Barth, Tom Kraft, Paul Berg und Thorben Wenzel.

 

In der Einzelwertung belegte Tobi Heese-Marcovici mit 24:7 Spielen Platz 3

Die  Doppelbilanz belegte er mit Aramnejad mit 8:2 Spielen Platz 4.

 

 

Neues aus der Jugendabteilung:

 

 

Seit Sommer 2011 hat Tobias Pietsch, das Jugendtraining komplett übernommen,

da Daniel Weitz nicht mehr zur Verfügung steht.

Bedingt durch gezielte Werbung in der Schule und in den Nachbarorten konnten endlich wieder eine große Anzahl von Kindern für das Tischtennis gewonnen werden.

 

Man beteiligte sich an der Aktion des Hessischen Tischtennis-Verbandes „Ran an die Platten“. Dabei wurde mit der Peter-Rosegger-Schule ein Schulprojekt durchgeführt.

An einem Vormittag konnten sich alle Klassen, nacheinander, in der Jahnhalle ein Bild,

vom Tischtennis Sport machen. Daraus ergaben sich auch zwei Schul-AG’s (1. Und 2.Klasse,

sowie 3. Und 4.Klasse). Außerdem wurde an dem gleichen Tag , von einem HTTV Mitarbeiter ein Aktionstag in der Kita durchgeführt, der sehr gut ankam.

Im Januar wurde wieder einmal ein Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften durchgeführt.

 

Im März 2012 richtete man in der Jahnhalle die Kreisjahrgangsmeisterschaften und

Den Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften aus.

 

Dabei belegten in der Altersklasse 2003 und jünger, mit Niklas Cibis,Jakob Berg und Finn Andree' gleich drei Igstadter die Plätze 1 bis 3.

 

Niklas Cibis belegte beim Bezirksentscheid in Oberbrechen Platz 3 und konnte sich dadurch

für den Hessen-Entscheid qualifizieren.

Auch beim Hessen-Entscheid in Gelnhausen belegte er einen großartigen 3.Platz.